Vita




Persönliche Daten
Name Julia Prock-Schauer
Geburtsdatum 9. Juli 1988
Wohnort
Klosterneuburg bei Wien
Augenfarbe braun
Haarfarbe brünett
Größe 1,65 m


Besondere Fähigkeiten
Sprachkenntnisse: Englisch, Französisch, Latein
Sprechausbildung: Sprechtechnikunterricht bei Herbert Slavik und Michaela Bilgeri
Führerschein: B
Sport:

Schwimmen, Reiten (eigenes Pferd), Pilates, Tennis, Radfahren,

Eislaufen, Skifahren, Inline Skaten

Gesang: Gesangsunterricht bei Monika Bruckner und Tania Saedi



    Ausbildung
    Schulbildung 1998-2006 Bundesgymnasium Klosternburg

    Matura mit gutem Erfolg
    Studium Schauspielstudium an der Pygmalion Schauspielschule, Diplom 2011
    Unterricht in den Fächern Rollenstudium, Rollenanalyse, Tanztheater und Bewegung, Arbeit in Film und Fernsehen, Theaterwerkstatt, Atem und Stimmtraining nach der Grotowski-Methode, Komödie, Lyrik

    Studium Deutsch und Geschichte an der Universität Wien, universitäter Abschluss: Bachelor of Arts (BA)

    Auszeichnungen und zusätzliche schauspielerische Ausbildung

    Kulturförderpreis 2018 der Stadt Klosterneuburg
    Auszeichnung als beste Nachwuchsschauspielerin im Rahmen des Opera Prima Festivals 2010
    Gewinnerin im Bereich Schauspiel beim Talent Agency Workshop 2009
    Chubbuck & Choices bei Tim Garde
    Camera Acting bei Morteza Tavakoli, Acting Center Tavakoli
    Meisner meets Chekhov Filmworkshop bei Mag. Dunja Tot
    Pantomime bei Georg Gogitsch
    Seminar nach der Grotowski-Methode bei Theresa Nawrot
    Schauspielseminar bei Nicholas Barter, ehem. Direktor der Royal Academy of Dramatic Art
    Seminar für Bewegung und Körperausdruck bei Tim Holmes
    Moderationstätigkeit bei verschiedenen Events
    Model bei verschiedenen Events



    Künstlerischer Werdegang

    Theater


    "Mrs. Cheveley" in "Der ideale Gatte", Sommertheater Klosterneuburg, Regie: Johanna Rieger, 2020

    "Christl" in "Die Sterntaler", Wiener Märchenbühne, 2019-2020

    "Hermia" in "Ein Sommernachtstraum", Sommertheater Klosterneuburg, Regie: Johanna Rieger, 2019

    "Antigone" in "Antigone", Seongnam Arts Center, Südkorea, Regie: Otto Brusatti, 2019

    "Gretchen" in "Urfaust", Badener Theatertage, Regie: Otto Brusatti, 2019

    "Schneeweißchen" in "Schneeweißchen und Rosenrot", Wiener Märchenbühne, 2018

    "Angélique" in "Der eingebildet Kranke", Sommertheater Klosterneuburg, Regie: Johanna Rieger, 2018

    "Elizabeth" in "Stolz und Vorurteil", Wientournee, Regie: Julia Prock-Schauer, 2018-2019

    "Lena" in "Leonce und Lena", Badener Theatertage, Regie: Otto Brusatti, 2018

    "Irina" in "Mehltau", playgroundvienna im Theater Brett, Regie: Florian Drexler, 2018

    "Jacqueline" in "Boeing Boeing", Sommertheater Klosterneuburg, Regie: Johanna Rieger, 2017

    "Junge Frau", "Süßes Mädel", "Schauspielerin", "Christine", "Fräulein Else" und "Albertine" in "Schnitzler: Frühlingstage", Wientournee, 2017-2018

    "Effi Briest" in "Effi Reloaded", Badener Theatertage und Festwochen Gmunden, Regie: Otto Brusatti, 2017

    "Müllerslieschen/Königin" in "Rumpelstilzchen", Wiener Märchenbühne, 2016

    „Lady Windermere“ in „Lady Windermeres Fächer“, Sommertheater Klosterneuburg, Regie: Johanna Rieger, 2016

    „Hermes“ in „Der Kleidertausch“, Komödienspiele Sophienalpe, Regie: Aleksander Studen-Kirchner, 2016

    „Schleinzer“ in „Dead Letter Office“, Tournee, u.a. Stadttheater Leoben und OFF Theater, Regie: Aleksander Studen-Kirchner, 2015-2017

    „Dornröschen“ in „Dornröschen“, Wiener Märchenbühne, 2015-2016

    "Toni" in "Die Kaktusblüte", Sommertheater Klosterneuburg, Regie: Johanna Rieger, 2015

    "Antigone" in "Antigone, weinend?", Theater Spielraum und Badener Theatertage, Regie: Otto Brusatti, 2015

    "Marzelline" in "Fidelio", Beethoven Festival Baden, Regie: Otto Brusatti, 2014

    "Gretel" in "Hänsel und Gretel", Wiener Märchenbühne, 2014

    "Cecily" in "Bunbury", Sommertheater Klosterneuburg, Regie: Johanna Rieger, 2014

    "Io" und weitere Rollen in "Antike Traumata", Theater in der Drachengasse, Theaterfestival Straden, Favoritner Kultursommer und weitere, Regie: Aleksander Studen-Kirchner, 2014

    "Übersetzerin" in "Trivial Pursuit", Pygmalion Theater, Regie: Geirun Tino, seit 2014

    "Elsa" in "Lohengrin", Theater in der Drachengasse, Regie: Otto Brusatti, 2013

    "Blanche" in "Der Spieler", Pygmalion Theater, Regie: Geirun Tino, seit 2013

    "Junge Frau" und "Süßes Mädel" in "Reigen", szenische Lesung, Festival am Semmering, Regie: Otto Brusatti, 2013

    "Die Gaunerin" in "Die Gaunerin", Pygmalion Theater, Regie: Geirun Tino, 2013

    "Maria" in "Bordelul", Staatstheater Oradea und Pygmalion Theater, Vorstellung in rumänischer Sprache, 2012, Regie: Geirun Tino

    „Kleiner Prinz“ in „Der kleine Prinz“, Pygmalion Theater, Regie: Camelia Tino, 2012

    „Schneeweißchen“ in „Schneeweißchen und Rosenrot“, Wiener Märchenbühne, 2012

    "Patientin" in "Freuds Dora", Pygmalion Theater, seit 2011, Regie: Philipp Kaplan

    "Maria" in "Puff", Pygmalion Theater, 2011-2012, Regie: Geirun Tino

    "Fräulein Julie" in "Fräulein Julie", Pygmalion Theater, 2010-2011, Regie: Philipp Kaplan

    „Marie“ in „Woyzeck“, Pygmalion Theater, 2010-2012, Regie: Geirun Tino

    "Isabella" und andere Rollen in "Ausnahmezustand", Theaterundsofort München, 2010, Regie: Holger Ptacek


    Mitwirkung an Lesungen in zahlreichen Theatern und Kinderlesungen


    Fernsehen

    Werbespot für "Sehen Wutscher", Regie: Gerald Fleischhacker, Ö 2020

    Werbespot für "Stihl", Regie: Daniel Singer, Produktion: AD Film, Ö 2020

    Werbespot für "Spilanthox Therapy", Regie: F. Leidenberger, D 2019

    „Tina“ in „Die Brunnen4tler“, Staffel 1 & 2, Sitcom, Regie: Johanna Rieger, seit 2014 auf Okto TV

    Niki“ (HR) in „Marie hat voll die Krise“, Sitcom, Regie: Johanna Rieger, seit 2009 auf Okto TV/ seit 2012 auf w24, ausgezeichnet mit dem Preis "Bestes Drehbuch" beim Opera Prima Filmfestival 2010

    "Junge Frau" (HR) in "Weg zur Arbeit", Musikvideo in der Dokumentation "Kreislers musikalische Stolpersteine", Regie Musikvideo: Florian Wehking, Hauptregie: Dominik Wessely, Produktion: Makido Film, 2012, Ausstrahlung auf ZDF und ARTE

    "Mädchen" (HR) in "Cultus", Dokudrama, Regie Spielszenen: Clara Gottsauner-Wolf, Hauptregie: Martin Betz, Produktion: Makido Film, 2012, Ausstrahlung auf ORF III

    Werbespot für Danone Danvia, Regie: Pascal Heiduk, Produktion: Film Factory, 2012


    Werbespot für die „Rote Nasen Clowndoctors“, 2009
    Film

    "Hanna" (HR) in "Im Frühling", Kurzfilm, Regie: Clara Gottsauner-Wolf, 2020

    "Julia" (HR) im Musikvideo zu "Whispers" von "Maple & Mahogany", Regie: Georg Melichar, 2019

    „Mira“ in „15 Minutes of Fame“, Kurzfilm, Regie: Felix Greisinger, Produktion: FH Salzburg, 2016

    "Nicole" (HR) in "Shadow of your love", Romanverfilmung, Kinospielfilm, Regie: Jan Werner, Produktion: Bavarijan Entertainment, 2013

    "Linde" (HR) in "Das Werwolfspiel", Kinospielfilm, Regie: Johanna Rieger, Produktion: riegerfilm, 2012

    "Julia" (HR) in "Mr.Ted knows", englischsprachiger Kurzfilm, Regie: Roland Kalusa, 2009, ausgezeichnet mit dem Preis "Beste Regie" beim Opera Prima Fimfestival 2010

    „Melina“ (HR) in „Gemeinsam allein“, Kurzfilm, Regie: Philipp Käßbohrer, 2008, doppelt ausgezeichnet mit dem Preis "Bester Film" beim Opera Prima Filmfestival 2010 und dem Preis "Bester Fim" des ÖVP Bürgerforums  Josefsstadt


    „Helena“ (HR) in „Helena“, Kurzfilm, Regie: Nic Divischek und Christian Burtscher, 2008
    Barmädchen“ in „Falco – Verdammt wir leben noch“
    Regie: Thomas Roth, 2007

    Eigenproduktionen

    - Gründung & Leitung des Sommertheaters Klosterneuburg seit 2013 (mit Johanna Rieger)
    Produktionen: „Bunbury“, „Die Kaktusblüte“, „Lady Windermeres Fächer“, „Boeing Boeing“,  „Der eingebildet Kranke“, „Ein Sommernachtstraum“, „Der ideale Gatte“

    - Gründung des Vereins „Theater und mehr“ 2017
    Produktionen: „Schnitzler: Frühlingstage“, Konzept & Umsetzung: Julia Prock-Schauer
    „Stolz und Vorurteil“, Bühnenfassung, Konzept & Regie: Julia Prock-Schauer
     
    - Gründung & Leitung der Komödienspiele Sophienalpe (mit Helen Zangerle und Aleksander Studen-Kirchner), Produktion 2016: „Der Kleidertausch“, Regie: Aleksander Studen-Kirchner

    - Kurzfilm „Im Frühling“ (gemeinsam mit Clara Gottsauner-Wolf)

    - Gründungsmitglied von Kleeblatt – Das Lesetheater






     
    created by WebWork